Februar 22 2024

Ciao Napoli! Marc O’Polo präsentiert weitere Selection mit Lena Mantler

Die „Erfolgsgeschichte“ der Werbe-Kooperationen unserer „Nicht“-Influencerin Lena Mantler geht in die nächste Runde! Eigentlich hätte man gedacht, das nach dem ersten Drop und der dazugehörigen Release-Party ohne Fans und zahlreichen Postings ohne Engagment, die Leute bei Marc O’Polo schlauer geworden sind, aber nein … da geht offensichtlich noch mehr Geld aus dem Fenster zu schmeißen! Diese Naivität hätte man sich auch denken können, denn zu Weihnachten hatte man Lena schließlich weiterhin mit teuren Geschenken überschüttet und ihr sogar eine Special-Edition angefertigt … welche Sie bis heute übrigens noch nie getragen hat! Laut einer da beiliegenden Karte sind sie alle „mega glücklich und dankbar“  über den „Loop“ mit unserer Lena, …

Nun denn, es geht also in die zweite Runde … diesmal nicht London, sondern Italien. Die Marke hat soeben einen diesbezüglichen Newsletter versendet und eine Unterseite in ihrem Shop freigeschaltet. Dort wird verkündet:

Neapel – eine Stadt voller Leben. Inmitten von verführerischen Gassen, lauten Motorollern und charmantem Chaos präsentiert Lena Mantler (@lena) die neuen MO’PD Styles ‚CURATED BY LENA‘. Die Kollektion vereint coole Urbanität mit dem entschleunigten Urlaubsgefühl. Die Styles: 100% Lena, mit ihrem unverkennbaren Spirit. Und wie geschaffen für die Straßen der süditalienischen Metropole.

Mittendrin, statt nur dabei. Lena erobert die süditalienische Stadt mit Leichtigkeit, in ihrer exklusiv kuratierten Marc O’Polo DENIM Kollektion. Klar, jung & unkompliziert.

Vier Looks gibts zu bestaunen, in einer Preisspanne von ca. 290 Euro (da aber ohne Schuhe) bis ca. 409 Euro. Die Fotos für „Ciao Napoli!“ wurden wohl schon im September 2024 gemacht, als Lena ein paar Tage in Italien gewesen war – orakeln wir zumindest, weil Kommunizieren mit der Community ist bekanntlich nicht so Lena´s Ding!

Auf dem Instagram Account der Marke wird kurze Zeit später die Selektion ebenfalls angekündigt: Es gibt 6 Storys Werbung und ein Feed-Posting. Markenloyal wie unsere Lena eben ist, gibt es zu der Zeit Schleichwerbung für ihre (andere) „Lieblingsmarke“ auf ihrem Weg nach Mailand zu bestaunen und am Abend wird sich in Luxus der Konkurrenz gehüllt. Alle Mitarbeiter und an der Produktion beteiligten Personen, sowie auch Lena´s Agentur reposten zumindest die Fotos des neuen Drop auf ihren Accounts – kein Wort dagegen bei Lena!

Dass die Zielgruppe für so teure Klamotten weder noch vorhanden, noch passend für dieses Preissegment ist, hatten wir beim ersten Drop schon festgestellt! Es kann alles also nur besser werden und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt! Happy Shopping …

Lesen Sie weiter

Februar 22 2024

Lena’s „Nicht-Influencer“ Schleichwerbungs-Ausflug auf die Fashion Week nach Mailand

Neue Woche, neue mondäne Werbepartner! Lena, die uns stets beteuert, dass sie ganz sicher keine Influencerin sei, ermöglicht uns wieder großzügigen Einblick in ihr aufregendes Luxusleben! Damit es, nach gesponserten Luxusurlaub und New York Trip für die Konkurrenz, nun nicht ganz so schäbig daher kommt – zieht sie es wieder vor es „undercover“, als Schleichwerbung, durchzuziehen. Da Kommunikation sowieso nicht ihr Ding ist, fällt es auch nicht weiter auf und ihren Bot-Followern ist es eh Schnuppe.

Nun ja, es geht mal wieder nach Italien und zwar genau genommen zu den dekadenten Fashion Week Feierlichkeiten nach Mailand. Kaum aus New York zurückgekehrt postet Lena am Dienstag in der Nacht recht demotiviert eine Story beim Koffer packen („help …„) und macht sich schließlich heute auf den Weg.

Aus dem Flugzeug präsentiert sie uns zunächst im Großformat Schleichwerbung für ihre „Lieblingsmarke“. Angekommen im Hotel sieht man sie dann beim Fitness (hier gibts wieder die andere „Lieblingsmarke“ Marke New Balance gezeigt) und später Abends abschließend nochmal mit komplett neuem Outfit in der Story eingekleidet. Hier ist sie wohl bei einer Party!? Man weiß es nicht und erfährt als gespannter Story-Zuschauer auch (wieder) nichts!

Zufall ist diese Story wohl eher nicht – eher unterschwellig platzierte Schleichwerbung für einen mondänen Gönner, welcher ihre Anwesenheit finanziert und mit der üblichen stummen und stupiden Art & Weise abgefertigt wird. Betrachtet man die Story etwas genauer und hat zudem auch die Story ihrer Agentur mit im Blick, wird die Sache zunehmens klarer! Alle Klienten der Agentur, sowie auch Lena´s Videograf sind heute auf einem Event der Züricher Luxusmarke MCM eingeladen und posten fleißig alles, was es da zu sehen gibt und sich bewegt. Abschließend gibt es noch ein gemeinsames Dinner mit den Gästen!

Bei Lena gibt es nichts davon, auch keine Erklärung! Als Schleichwerbung postet sie, wie gesagt, nur eine stumme Story. Sie trägt dabei ein 300€ teures Cap und eine 800€ teure Jacke der Marke und streichelt einen 600€ teuen Plüsch-Hund.

Wohin die Reise geht, ist sonnenklar! Es wurden wohl mit Zuhilfenahme des Videografs noch mehr Werbe-Content in dem Outfit gemacht – alleine bekommt sie nichts adäquates hin, wie wir ja schon öfter bemerken konnten, wenn er bei ihren Werbe-Audienzen nicht dabei war. Am Ende des Tages sollen wir also wieder nichts wissen vom Influencer-Luxus-Life … wobei, ein bisschen und das, was halt so nötig ist um diese perfide Masche weiter durchzuziehen, schon. Stumm und stupide wie immer! Lena verliert übrigens heute (wie auch gestern schon) wieder 250 Follower …

Wie markenloyal unsere Nicht-Influencerin ist, beweist sie heute auch wieder prächtig: Abgesehen von der permanenten Platzierung ihrer „Lieblingsmarken“ geht heute gleichzeitig und ohne jede Beachtung vom Superstar, die „Erfolgsgeschichte“ bei der Konkurrenz-Kooperation Marc O’Polo in die nächste Runde! Eigentlich hätte man gedacht, dass nach dem ersten Drop und der dazugehörigen Release-Party ohne Fans und zahlreichen Postings ohne Engagment, die Leute da mittlerweile schlauer geworden wären, aber nein … da geht offensichtlich noch mehr Geld aus dem Fenster zu schmeißen!

Dass die Zielgruppe für den ganzen Luxuskrempel weder vorhanden, noch passend für dieses Preissegment ist, hatten wir schon oft festgestellt! Es kann alles also nur besser werden und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt! Jeden Tag steht irgendwo ein Dummer auf, besagt ein landläufiges Sprichwort …

Lesen Sie weiter

Februar 11 2024

New York, New Lies: Lena als Werbegesicht für Tory Burch

Oh, liebe Leser, haltet eure Kinnladen fest, denn die eine und einzige Lena, die uns immer wieder versichert, dass sie überhaupt keine Influencerin sei (natürlich nicht, Lena, natürlich nicht), will uns wieder großzügig an ihrem aufregenden Luxus-Life teilhaben lassen! Erst letzte Woche hat sie sich ihren Familienurlaub sponsern lassen, nun ist sie schon wieder in New York! Ja, sie hat sich in den letzten Monaten tapfer von einer lukrativen Werbekooperation zur nächsten geschleppt, vor allem um der Öffentlichkeit da draußen ihr neu auferlegtes Image als Luxuslebenskünstlerin vorzugaukeln – nur gegenüber ihren Livestream Zuschauern gibt sie sich da eher bescheiden. Wenn sie da gefragt wird, was sie eigentlich beruflich macht, beginnt Lena jedes Mal, um den heißen Brei herumzureden und bodenständig zu wirken. Sie sagt, sie sei jetzt irgendwie selbstständig, aber Influencer sei sie nur nebenbei und auch nicht hauptberuflich, weil „so Sachen zu bewerben sei nicht so ihr Ding“ sei. Diese Story kennen wir seit Jahren zur Genüge … Fotografin und Schauspielerin will sie da nämlich eigentlich werden, widerspricht sich aber im selben Atemzug, dass sie durch ihre Werbejobs diverse Casting-Angebote sausen lies! So, so … sie will hier und will da!

Jetzt will sie, wie gesagt, wieder New York erobern – während der Fashion Week Feierlichkeiten, dem Mekka der Dekadenz! Ja, da pass sie hin! Natürlich lässt sie sich das Ganze einmal mehr durch die Vermarktung ihrer Fake-Buble finanzieren, das steht schonmal fest! Nur wer dieses Mal so großzügig die Rechnung für ihre Anwesenheit übernehmen darf, blieb vorerst ein Rätsel, aber hey, immerhin hat sie uns, schon direkt nach der Ankunft in ihrem Luxushotel, mit der stummen Werbe-Story für eine neue 500 € Luxustasche „beeindruckt“ – von einer Marke, die vorher noch nie bei ihr auftauchte und wohl von ihrem (echten) Publikum auch keiner kennt bzw. jemand leisten könnte. Hauptsache teuer! Wohin hier der Hase läuft, kann man an der Stelle bereits orakeln! An dem Punkt wäre jetzt schon wieder exposed, dass sie ihre eingangs erwähnten Live-Zuschauer skrupellos belügt – auch irgendeine Markenloyalität kennt Lena längst nicht mehr!

Weiterlesen …

Februar 1 2024

Lena’s beispiellose Dekandenz: Luxusurlaub mit den Eltern – finanziert mit heißer Luft!

Ach, wie großzügig von Lena! Nachdem sie im Dezember nicht nur ihre eigenen Luxus-Weihnachtsgeschenke das Familienessen und auch die Geschenke für ihre Familie hat sponsern lassen, ist sie jetzt schon wieder so gütig und spendiert auf Kosten anderer ihren Eltern einen Urlaub im 5-Sterne-Deluxe-All-Inclusive-Resort auf den Malediven. Aber das haben wir erst heute so nebenbei erfahren, los ging es ja schon eher!

Laut einem Livestream von letzter Woche wird unsere Lena in den nächsten Monaten von einem unerbittlichen Strom an „Nicht-Influencer-Kooperationen“ überflutet sein – zumindest nach ihrer eigenen Definition. Sie will demnach nach Paris, Mailand, New York und Los Angeles reisen (bzw. sich einladen lassen)! Auf die Frage, was sie eigentlich beruflich macht, wird die Zuschauerschaft (wie schon immer) mit einem Kunststück ausweichender Antworten abgespeist. Sie behauptet hartnäckig, keine Influencerin zu sein, Social Media nur nebenbei zu machen und beteuert, „dass Werbung so gar nicht ihr Ding sei„! LOL! Natürlich nicht! Ihre Inhalte bestehen ja fast ausschließlich aus Modepräsentationen und kooperativen Werbeaktionen und sie setzt alles daran, ihr perfides Geschäftsmodell weiter voranzutreiben. Trotz des ganzen Stresses kündigt sie freudig an, dass sie sich nunmehr für 10 Tage mit ihren Eltern in den Urlaub verabschieden wird. Aber keine Angst, sie plane natürlich, jeden Schritt auf diesem Trip zu dokumentieren.

Aha klingelingeling! Man weiss direkt um was es geht und man vermutet, ob sie sich bei ihrer brillanten Idee nicht von ihrer Schwester hat inspirieren lassen, die letztes Jahr ihre Flitterwochen auf den Malediven in eine geschickte Werbekampagne verwandelte. Warum also nicht auch einfach nach einem Dummkopf suchen, der sich von Followerzahlen blenden lässt und nun ihren Familien-Urlaub finanziert? Hat früher ja auch schon geklappt! Mit ein bisschen hingeklatschten Content (nicht mehr als nötig), etwas subtiler Werbung hier und etwas künstlichen Engagement dort, wird das schon so wie immer laufen! Natürlich muss sie ihren Kooperationspartnern dabei erzählen, dass sie eine äußerst erfolgreiche Influencerin sei … was auch sonst! Aber es nach außen hin endlich mal zuzugeben, wäre ja irgendwie peinlich, wenn man jahrelang gebetsmühlenartig in der Presse was anderes erzählt hat. Aber wie sagt man so schön: „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing„.

Also, gestern ging es dann los in den Urlaub und Lena begann auch sofort mit ihrer „Berichterstattung“. Dafür hat sie sogar nach 4 Jahren ihren alten Snapchat-Account wiederbelebt, um ihre Instagram-Storys ganz selbstlos dort zu reposten. Ihre Outfits wurden also nunmehr plattformübergreifend am Flughafen zur Schau gestellt, und aus dem Flugzeug heraus gab es sogar epische Videos … die mittlerweile alle wieder verschwunden sind. Angekommen am Urlaubsort gab es u.a. die gesponserte teure Flatterhose von letzte Woche platziert, ihre Luxusbrille ist selbstredend auch am Start und ein neuer 700 Euro Hut wird gezeigt, sowie knappe Bademode und ein Hotelpool. Wohin es ging, ist auch kein Geheimnis, denn sie verrät es selbst als sie einen Monitor im Flugzeug abfilmt und dort das Reiseziel MLE (IATA-Code für Ibrahim Nasir International Airport auf den Malediven) zu sehen ist. Außerdem hatte Lena die Ferienanlage verdeckt markiert und damit ihren Standort selbst verraten, denn die Story wurde dort repostet. Am Abend postet sie dann noch 3 TikToks … mit Lisa-Effekt, also megaviele Likes vs. nur wenig Kommis. Später löscht sie 2 davon und auch das TikTok aus dem Flugzeug hatte nicht performt und sie hat es entfernt.

Weiterlesen …